Wir wünschen allen Schülern, Lehrern und Eltern
einen guten Start ins neue Schuljahr!
Sei still wie ein Mäuschen,
pass auf wie ein Luchs,
sei fleißig wie ein Bienchen,
dann wirst Du schlau wie ein Fuchs.
Quelle: Sprüche zur Einschulung | Briefeguru
http://www.briefeguru.de/
Sei still wie ein Mäuschen,
pass auf wie ein Luchs,
sei fleißig wie ein Bienchen,
dann wirst Du schlau wie ein Fuchs.
Quelle: Sprüche zur Einschulung | Briefeguru
http://www.briefeguru.de/

Weitere Infos hier

Aktuelles

Endlich das Einmaleins!

Törööö! Huch, wer ist denn das?! Das ist Elli, unser Einmaleinselefant. Elli ist momentan in unserem Klassenraum zu Besuch, um uns das Einmaleins beizubringen. Als erstes haben wir gelernt, wozu wir das Einmaleins überhaupt benötigen und wie wir vom Plus zum Mal kommen. Dazu haben wir uns viele Fotos, Blitzblickbilder und Verpackungen angeschaut. Dann ging es los mit den Reihen 1x1 und 1x10. Wir haben gelernt, was Königsaufgaben sind und wie wir mit ihnen alle Aufgaben im Einmaleins errechnen können. Einige von uns haben diese Reihen auch schon auswendig bei Frau Sähn aufgesagt und damit ihre Einmaleinspässe gefüllt. Parallel dazu basteln wir ein Lapbook, mit dem wir auch Zuhause das Einmaleins üben können.

Jesus vollbringt Wunder

Nach den Osterferien beschäftigten wir uns im Religionsunterricht mit Jesus und den Menschen, die er geheilt hat. Zunächst lernten wir den blinden Bartimäus kennen. Um zu verstehen, wie sich blind sein anfühlt, führten wir uns gegenseitig über den Schulhof und versuchten, Blindenschrift zu lesen und zu schreiben. In der zweiten Stunde bastelten wir ein Daumenkino und ein Schiebebild zu Bartimäus. In der dritten Stunde sprachen wir über die Heilung des Gelähmten und bastelten diesen auf einer Trage. In der vierten Stunde erzählte uns Frau Sähn von der Heilung der zehn Aussätzigen. Zu dieser Geschichte bearbeiteten wir ein Labyrinth und bastelten ein Fingerbild.



Die Ostergeschichte

Im März haben wir im Religionsunterricht die biblische Ostergeschichte behandelt. An vieles konnten wir uns noch aus dem ersten Schuljahr erinnern. Wir haben Jesus Einzug in Jerusalem mit Figuren nachgespielt und dazu mit Stoff ein Bild gestaltet. Zur Auferstehung haben wir ein Bild mit Felsengrab und Kreuzen gebastelt. Zusätzlich haben wir an unserer Osterwerkstatt gearbeitet.

  

Was bedeutet Glück?

Im Religionsunterricht haben wir Ende Februar über das Thema "Glück" gesprochen. Zuerst haben wir das Buch "Herr Glück und Frau Unglück" gelesen. Wir haben Glücksbringer kennengelernt und uns überlegt, was uns denn glücklich und unglücklich macht. In der zweiten Stunde wollten wir Glück an Personen verschenken, die wir gern haben. Dazu haben wir Kleeblätter gebastelt und nett beschriftet.